Am Montag 15.11.2021 fand die Generalversammlung unserer Bläserjugend und der Trachtenkapelle in der Aula der Abt-Wilhelm-Schule statt.

Hier der Bericht:

Musikerinnen und Musiker halten zusammen
Trachtenkapelle und Bläserjugend planen mit bewährtem Vorstandsteam die musikalische Vorstellung ihrer neuen Dirigenten.


Die Jugendkapelle der Bläserjugend bereitet sich seit diesem Sommer, das Orchester der Trachtenkapelle schon seit Ende 2019 auf die ersten Jahreskonzerte ihrer zwei neuen Dirigenten vor. Simon Oberle-Zäh als Leiter der Jugendkapelle und Jörg Wette, Dirigent der Trachtenkapelle sind voller Hoffnung, dass die Bedingungen dies bald zulassen.
Dabei ziehen sie mit dem neu gewählten, bewährten Vorstandsteam um Mirco Bentrup für die Bläserjugend und Robert Huber, Wolfgang Streif und Stefan Rendler für die Trachtenkapelle an einem Strang. Dies zeigte sich bei der kürzlich stattgefundenen Generalversammlung in der Aula der Abt-Wilhelm-Schule.


Auch die Musikerinnen und Musiker lassen sich durch die immer wieder veränderten Bedingungen durch die Corona-Pandemie nicht unterkriegen und kamen auch nach den Lockdowns nahezu geschlossen wieder zurück an ihre Instrumente. Für besonders fleißigen Probenbesuch wurden Stefan Roth, Franz Sester, Klaus Vogt, Mirco Bentrup und Robert Huber geehrt. Dem Verein seit 10 Jahren die Treue halten Anna Huber, Teresa Huber, Marlon Huber, Adrian Vogt und Jan Frenzel.

Der Verein hat zur Zeit 35 aktive Mitglieder, 25 Jugendliche in Ausbildung, 4 Blockflötenkinder und 124 passive Mitglieder.


In den Berichten der Schriftführerin Jessica Roth sowie der Kassiererin Tanja Huber zeigte sich, dass trotz den Einschränkungen einiges zu tun war und für das zweimal ausgefallene Weinfest zumindest in Teilen ein Ersatz gefunden werden konnte. Ein „Weinfest to go“ bei dem ein Weinfestkorb voll mit Kulinarischem, Witzen, einer Wein- und Sektvorstellung durch die Weinprinzessin und einem Kinderspiel angeboten wurde, konnte die gemeldeten Verluste in der Kasse einigermaßen im Rahmen halten.

Viel zu tun gab es auch für die Jugendlichen, deren Ausbildung zum Glück durchgehend zumindest auf Online-Plattformen angeboten werden konnte. Acht von ihnen stellten sich den Prüfungen zum Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze und Silber, die alle mit Bravour bestanden.

Jungmusikerleistungsabzeichen:
hinten links Hannah Birk, Nina Kohler, Lätitia Serrer, Paul Kimmig, Amelie Basler
vorne Lenia Fies. Sarah Bentrup, Felicitas Serrer, Anna-Lena Sackmann


Außer den bereits erwähnten Vorständen wurden bei den turnusgemäßen Wahlen folgende Posten besetzt: Kassier Bläserjugend und Trachtenkapelle Tanja Huber, Schriftführer Bläserjugend Magdalena Ziegler, Schriftführer Trachtenkapelle Jessica Roth, Beisitzer Trachtenkapelle Anna-Lena Krampfert, Christina Vogt, Stefan Roth und für die Passiven Bernhard Huber, Jugendvertreter Trachtenkapelle Isabelle Leopold.
Aus der Vorstandschaft ausgeschieden sind Stephanie Welle und Bernd Leopold, der für seine 39jährige Zugehörigkeit geehrt wurde.


Vorstand der Trachtenkapelle:
Stefan Rendler, Bernhard Huber, Jessica Roth, Stefan Roth, Isabelle Leopold, Robert Huber, Tanja Huber, Wolfgang Streif, Anna-Lena Krampfert, Mirco Bentrup

Bürgermeister Thomas Krechtler zeigte sich sehr glücklich über die Trachtenkapelle und betonte ihre Wichtigkeit im Dorfleben. Zudem dankte er für das sehr gute Miteinander und versprach weiterhin seine volle Unterstützung.
In der Vorschau des Vorsitzenden Stefan Rendler wurde klar, dass nicht nur das traditionelle Frühlingskonzert wieder stattfinden soll, sondern auch auf ein Lautenbacher Weinfest 2022 hingearbeitet wird.